Montag, 20. August 2018
Helfen in der Not ist unser Gebot

Aktuelles

Vorstellung des neuen Frauenfeuerwehrkalender

Am Samstag, den 06.09.2008, war es endlich soweit. Der langersehnte Frauenfeuerwehrkalender für das Jahr 2009 wurde offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Parallel dazu wurde auch den vielen Helfern, Sponsoren und vor allem der Firma "DigiArt" für die großartige Unterstützung gedankt.

Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit, um ein paar neue Mannschafts- und Gruppenfotos durch "DigiArt" fotografieren zu lassen.
Demzufolge werden in nächster Zeit einige Fotos auf unserer Internetseite aktualisiert.

 

Die Kalender-Girls von der Feuerwehr 
Für ein paar Minuten herrschte fast andächtige Stille, alle blätterten und nicht nur die Männer waren baff. Dann: Einhellige Begeisterung und Lob. Mike Baumann, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, hatte sichtlich Freude daran, die Kameraden und Gäste am Sonnabend mit einer humorvollen Rede noch ein bisschen länger auf die Folter zu spannen, bis er endlich das Geheimnis um den Kalender 2009 der Frauengruppe lüftete. Und der ist einfach spitze. In Szene gesetzt hat die Damen in Löschschaum, vor brennenden Autos, auf der Drehleiter und... das Team der jungen Chemnitzer Firma Digiart um Geschäftsführer Volker Beyer. Der war des Lobes voll über die Professionalität der Models, die durchaus nicht in feuerwehrtypischer Berufskleidung posieren, und die organisatorische Leistung der Feuerwehrmänner beim Fotoshooting. Gelingen konnte das Projekt nur durch die Unterstützung einheimischer Sponsoren. Jens Loose von der gleichnamigen Schellenberger Baufirma: „Ich habe sofort zugesagt, weil es darum ging der Feuerwehr zu helfen. Und das Ergebnis ist ja nun wirklich beeindruckend." Den Kalender gibt es ab sofort in Eppendorfer Geschäften und via Internet.

Schön, sexy, erfolgreich und einsatzstark 

Ein Mädchen, ein Monat, dazu zwei Gruppenfotos und fertig
ist der Kalender? nach viel Arbeit und einer Menge Spaß.

Quelle: Zeitschrift "Blick"
Wurst-Spende für die Feuerwehr

Als sich die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr im September zur Präsentation des erotischen Kalenders der Frauengruppe trafen (BLICK berichtete), hatte Mike Baumann, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, noch eine weitere Überraschung parat. Er präsentierte eine lange, um einen Stab geringelte Wurst und erklärte schmunzelnd: „Das ist ein Feuerwehrschlauch". So nennt mittlerweile auch mancher Kunde der Fleischerei Seifert die Feuerwehr-Salami. Denn inzwischen ist die Kreation des Fleischermeisters (der gern einmal auch ungewöhnliche Geschmacksnuancen präsentiert) im Verkauf angelangt und ein Renner geworden. Gut 6o Kilo waren bis Mitte des Monats schon über die Theke gegangen. Das istinsofembemerkenswert, weil von jedem Kilo So Cent als Spende an den Feuerwehrverein gehen. „Wir hatten uns überlegt, wie wir die Feuerwehr finanziell unterstützen können", so Mike Baumann. Der Erlös fließt in die Vorbereitungen zur Feier des 125-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Eppendorf, das im kommenden Jahr begangen wird. Wer also jetzt bei Seifert-Fleischer Feuerwehr-Salami kauft, tut sich nicht nur selbst etwas Gutes, sondern auch den Kameraden der Feuerwehr.
 
Zuerst durften die Kameraden der Feuerwehr ihr Urteil über die von Mike Baumann kreierte Salami abgeben.

Quelle: Freie Presse

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Mittelsachsen - Tiefland :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20/08/2018 - 17:57 Uhr